SHONISHIN wird in der Regel ein- bis zweimal pro Woche, in seltenen Fällen auch mal täglich durchgeführt. Da diese Therapieform ohne jegliche Nebenwirkung und dazu noch absolut schmerzlos ist, scheint sie geradezu massgeschneidert auf die Bedürfnisse, Beschwerden und Erkrankungen von Kleinkindern und Kindern zu sein. Die Behandlungszeit ist relativ kurz, in der Regel dauert sie zwischen 5 und 10 Minuten.

​Die schmerzlose und wenig zeitaufwendige Durchführung von SHONISHIN erklärt den hohen Stellenwert, den diese spezielle Kindertherapieform in Japan einnimmt.

 

"Alle Kinder sollen ein lachendes Gesicht bekommen"

Masanori Tanioka, Leiter Daishi-Hari Schule in Osaka, Japan